Varroabehandlungen, die nicht funktionieren, Michael Bush

english,   español,   deutsche,   русском,   română,   polsku,   беларускай,  

Varroabehandlungen, die nicht funktionieren

email address

Viele Züchter setzen verschiedene Behandlungen in ihren Stöcken ein, und trotzdem haben sie nicht weniger Milben. Lassen Sie uns hierzu ein paar Zahlen anschauen:

Unabhängig davon, welche Behandlung genau eingesetzt wird, möchte ich Ihnen eine ungefähre Vorstellung davon geben, was genau dabei abläuft. Die Nummern sind gerundet und unterschätzen möglicherweise die Fortpflanzung der Milben und Zahlen der Milben, die von den Bienen abgestreift werden.

Wir gehen hier von einer wöchentlichen Behandlung mit 100%iger Wirkung auf phoretische Milben aus. Wir gehen außerdem davon aus, dass sich die Hälfte der Varroa in den Zellen befindet und wir eine Gesamt-Milbenbevölkerung von 32 000 haben, dass die Milben in den Zellen in einer Wo­che um die Hälfte abnehmen werden und dass die Hälfte der Milben in den Zellen Nachwuchs haben wird, der schlüpft. Die Rechnung dazu sieht wie folgt aus:

100%

Wo­che

Phore­tisch

Verdec­kelt

Tot

Fort­gepflanzt

Ge­schlüpft

Zurück­gekommen

1

16 000

16 000

16 000

8 000

16 000*

8 000

2

8 000

16 000

8 000

8 000

16 000

8 000

3

8 000

16 000

8 000

8 000

16 000

8 000

4

8 000

16 000

8 000

8 000

16 000

8 000

* die Hälfte von 16 000 plus 8 000 Nachwuchs

Verdec­kelt bezieht sich auf innerhalb von verdeckelten Zellen.

Zurück­gekommen ist die Anzahl derer, die in die Zellen zurückgekehrt sind und dort Verdec­kelt wurden.

Gehen wir nun von einer wöchentlichen Behandlung mit 50% Effektivität bei phoretischen Milben aus, wobei alle anderen Annahmen gleich bleiben:

50%

Wo­che

Phore­tisch

Verdec­kelt

Tot

Fort­gepflanzt

Ge­schlüpft

Zurück­gekommen

1

16 000

16 000

8 000

8 000

16 000

12 000

2

12 000

20 000

6 000

10 000

20 000

13 000

3

13 000

23 000

6,500

11,500

23 000

14 750

4

14 750

26 250

7 375

13 125

26 250

16 813

In der folgenden Tabelle gehen wir von 50% Effektivität in einem Stock ohne Brut aus:

50%

Ohne

Brut

Wo­che

Phore­tisch

Verdec­kelt

Tot

Fort­gepflanzt

Ge­schlüpft

Zurück­gekommen

1

32 000

N/A

16 000

N/A

N/A

N/A

2

16 000

N/A

8 000

N/A

N/A

N/A

3

8 000

N/A

4 000

N/A

N/A

N/A

4

4 000

N/A

2 000

N/A

N/A

N/A

Und auch noch die Rechnung von 100% Effektivität in einem Stock ohne Brut:

100%

Ohne

Brut

Wo­che

Phore­tisch

Verdec­kelt

Tot

Fort­gepflanzt

Ge­schlüpft

Zurück­gekommen

1

32 000

N/A

32 000

N/A

N/A

N/A

2

N/A

N/A

N/A

N/A

N/A

N/A

3

N/A

N/A

N/A

N/A

N/A

N/A

4

N/A

N/A

N/A

N/A

N/A

N/A

Ganz ohne Behandlung würden die Zahlen so aussehen:

0%

Wo­che

Phore­tisch

Verdec­kelt

Tot

Fort­gepflanzt

Ge­schlüpft

Zurück­gekommen

1

16 000

16 000

N/A

8 000

16 000

16 000

2

16 000

24 000

N/A

12 000

24 000

20 000

3

20 000

32 000

N/A

16 000

32 000

26 000

4

26 000

42 000

N/A

21 000

42 000

34 000

Bei einer detaillierten mathematischen Berechnung sollten natürlich noch andere Faktoren mit in Betracht gezogen werden: verfliegen, rauben, Hygieneverhalten (Auskauen), Pflege, Jahreszeit usw. Ich wollte nur die allgemeine Funktionsweise darstellen.


Michael Bush

email address

Copyright 2006-2015 von Michael Bush

Bush Bienen Startseite