english, español, deutsche, русском, română, polsku, беларускай,

Bienenzucht Optionen

email address

Zu viele Optionen?

Ich weiß, dass manche Menschen einfach jemanden haben möchten, der ihnen sagt, „tu dieses oder jenes“ und dies akzeptieren. Ich denke auch, dass dies für Anfänger die besten Anweisungen sein können, die man ihnen geben kann, aber auf der anderen Seite war ich nie ein Freund der Idee, dass dieselbe Methode für jeden geeignet ist. Ich bevorzuge es, zu wissen, welche Optionen ich habe. Vielleicht fühlen sich Anfänger von den vielen Optionen überfordert, aber ich habe nicht das Gefühl, dass ich sicher sagen könnte, dass es nur eine richtige Antwort gibt, wenn es eben nicht so ist. Vielleicht sollte ich die Dinge, die ich selber hinter mir gelassen habe, hier auslassen, aber es gibt eine ganze Menge Dinge, die mir nützlich erscheinen und es ist schwer zu sagen, dass das eine besser als das andere wäre, wenn jedes seine Vorteile hat.

Bienenzucht philosophie

Einige dieser Optionen hängen mit Ihrer Philosophie und Ihrer Einstellung zusammen. In meinen Beispielen werde ich davon ausgehen, dass Sie natürlich große Zellen oder kleine Zellen haben möchten und dass Sie keine Behandlungen einsetzen wollen. Wenn Sie nun also zum Beispiel nicht mit Plastik arbeiten wollen, dann macht es keinen Sinn, Honey Super Cell, Mann Lake PF120s, PF100s, PermaComb oder PermaPlus in Erwägung zu ziehen. Sie können sich auf 4,9 mm Rahmen mit oder ohne Kunstwaben als mögliche Optionen konzentrieren. Aber wenn Sie kein Problem mit Plastik haben, dann wird Ihnen der PF120s viel Arbeit sparen, weil Sie keine kunstwabenfreien Rahmen mehr bauen müssen und er wird Ihnen im Vergleich zum Honey Super Cell auch viel Geld einsparen. Zu wissen, welche Optionen Ihnen zur Verfügung stehen, kann Ihnen also helfen, eine Entscheidung zu treffen.

Zeit und Energie

Hier stellt sich die Frage, ob Sie Zeit und Energie haben – ich zum Beispiel mag es, meine Rahmen auf 3,2 cm statt auf den Standard von 3,5 cm zuzuschneiden, aber das braucht Zeit, Energie und Werkzeuge. Also habe ich viele Mann Lake PF120s, die die Standardbreite haben und werde wahrscheinlich nie dazu kommen, sie zuzuschneiden.

Bienen füttern

Dasselbe trifft auf das Füttern zu. So ist es zum Beispiel praktisch, einen Oberlader zu haben, in den 20 Liter passen, damit Sie im Herbst einen Fernstand gut versorgen können, aber gleichzeitig ist das auch sehr teuer. Im eigenen Garten zu füttern kann dagegen gut mit Standbrettfütterung und häufigerem Nachfüllen funktionieren (was mich gar nichts kostet).

Diese Optionen zu haben bedeutet nicht, dass eine zwangsläufig besser als die andere ist, aber die eine mag in Ihrer bestimmten Situation nützlicher sein als die andere. Futtergeschirr für 200 Stöcke zu kaufen ist nicht sonderlich praktisch, also füttere ich meine Außenstände, wann immer es nötig ist, mit trockenem Zucker in leeren Kisten. Die Bienen fressen es, aber sie speichern es nicht. Das erspart es mir, Futtergeschirr zu kaufen, Sirup zu machen, es erspart den Bienen, ihre Waben mit Zuckersirup zu füllen und ich brauche keinen Zuckersirup zu ernten. Für mich funktioniert das sehr gut, muss aber für Sie nicht unbedingt genauso gut funktionieren.

Nehmen Sie sich Zeit

Meiner Meinung nach sind Optionen eine gute Sache, aber manchmal führen sie dazu, dass man als neuer Bienenzüchter, der keine großen Vergleichswerte kennt, übereilte Entscheidungen trifft. Eine gute Entscheidung wäre, die Bienenzucht langsam aufzubauen und nicht zu sehr in spezielle Ausrüstung zu investieren, bis Sie genug Zeit hatten, sie auszuprobieren. Viele Züchter haben viel Geld für Ausrüstung verschwendet, die sie bald nicht mehr benutzen. Natürlich besteht ein Teil der Erfahrung auch darin, zu sehen, was nicht unbedingt nötig ist und was Sie wirklich brauchen, statt einfach alles auszuprobieren, was auf dem Markt angeboten wird. Wenn Sie zum Beispiel mit einer leeren Kiste und trockenem Zucker füttern, ist das deutlich billiger, als Oberlader-Futtergeschirr zu kaufen.

Wichtige Entscheidungen

Es ist wichtig zu lernen, die wichtigen, schwer veränderbaren Entscheidungen von denen trennen zu können, die sich leicht rückgängig machen lassen.

Wenn Sie aufmerksam den Rest durchlesen, dann werden Sie sehen, dass fast nichts von dem, was ich kaufen würde, Teil eines Anfängersets für Bienenzüchter ist.

Es gibt viele Dinge beim Züchten, die Sie einfach verändern können, deshalb will ich sie hier nur kurz erwähnen. Aber es gibt andere Dinge, die eine Investition bedeuten und die sich später nur schwer wieder rückgängig machen lassen.

Dinge in der Bienenzucht, die sich einfach ändern lassen

Sie können immer auf einen Obereingang umsteigen. Sie brauchen einfach nur den unteren Eingang zu blockieren (mit einer 1,9 cm x 1,9 cm x 37 cm Eingangssperre, auf einem Standard-Unterbrett) und die Oberseite vorbereiten. Es ist nicht so, dass alles geändert werden muss, nur weil Sie einen Obereingang haben wollen.

Sie können in jedem beliebigen Moment entscheiden, ein Absperrgitter zu verwenden oder zu entfernen. Wahrscheinlich werden Sie früher oder später mal eines brauchen. Sie sind auch praktisch als Deckel für Behälter zu verwenden oder wenn Sie einen Schwarm einlogieren. Außerdem ist es nicht teuer, ein oder zwei Gitter vorrätig zu haben (oder nicht). Sie können aber auch problemlos später eines kaufen, wenn Sie keines haben sollten.

Sie können die Rasse der Bienen sehr einfach ändern. Sie werden wahrscheinlich hin und wieder die Königin austauschen, und selbst wenn Sie dabei bisher nicht die Rasse gewechselt haben, ist das Einzige, was Sie tun brauchen, eine andersrassige Königin zu kaufen und sie einzusetzen. Es ist nicht so entscheidend, welche Brut Sie aussuchen. Ich bezweifle, dass eine italienische, eine Carnica oder eine kaukasische Rasse, Sie enttäuschen wird. Wenn Sie entschieden haben, dass Sie wechseln wollen, dann ist das nicht schwer zu bewerkstelligen.

Dinge in der Bienenzucht, die sich nur schwer ändern lassen:

Komplizierter wird es bei Dingen, die eine Investition darstellen, mit der Sie leben müssen, es sei denn Sie betreiben großen Aufwand, um sie zu ändern.

Wenn Sie zum Beispiel kleine Zellen oder natürlich große Zellen haben wollen, dann ist es am besten, sie von Anfang an zu nutzen. Andernfalls werden Sie schrittweise alle großzelligen Waben auswechseln müssen, oder Sie müssen alle Bienen abschütteln, um die Waben komplett austauschen zu können. Wenn Sie Geld in Plastikrahmen investiert haben, dann wird das für Sie enttäuschend sein (ich habe hunderte von Blättern für große Zellen in meinem Keller liegen und werde sie nie benutzen). Aber wenigstens verlieren Sie nicht Ihre gesamte Ausrüstung.

Wenn Sie ein typisches Anfängerset kaufen, dann bekommen Sie zehn Rahmen für die Brut und Honigrähmchen. Die zehn Rahmen wiegen 40 Kilo, wenn sie mit Honig gefüllt sind. Nun werden einige sagen, dass die Rahmen weniger wiegen, wenn sich auch Brut darin befindet. Das ist richtig. Aber früher oder später werden Sie mal einen Rahmen voller Honig haben und ihn vielleicht gar nicht hochheben können. Wenn Sie mittlere Rahmen auswählen, dann brauchen Sie bei einem Rahmen voller Honig nur etwa 25 Kilo hochheben. Bei acht mittleren Rahmen bedeutet das, dass Sie 25-Kilo-Kisten tragen müssen. Ich hatte mit dem Starterset begonnen und musste jede Kammer und jeden Rahmen auf die Hälfte zuschneiden. Dann habe ich die zehn Rahmenkammern auf acht reduziert. Es wäre sicher einfacher gewesen, acht mittlere Rahmen zu kaufen. Austauschbarkeit ist eine tolle Sache. Genutete Bretter kann man ganz einfach kaufen. Es ist schwieriger, die alten Bretter selber zurechtzuschneiden.

Wenn Sie von allem viel kaufen, bereuen Sie das später vielleicht. Gehen Sie Veränderungen also langsam an. Probieren Sie Dinge aus, bevor Sie viel Geld investieren. Nur weil jemand anderes etwas mag, heißt das noch lange nicht, dass Sie es auch genauso mögen werden.

Optionen, die ich empfehle

Wenn Sie also Ihre Auswahlmöglichkeiten reduzieren und erfolgreich sein wollen, dann habe ich hier mal herausgefiltert, was ich empfehlen würde:

Rahmengröße

Ich empfehle Ihnen, für alles die selbe Rahmengröße zu verwenden, und da mittlere Rahmen der beste Kompromiss zu sein scheinen, empfehle ich mittlere Maße für alles, vor allem weil die Kammern dann leichter sind. Das schließt Wabenhonig, geernteten Honig, Brut usw. ein. Die Maße werden manchmal auch Illinois Super oder ¾ Super genannt. Sie sind 17 cm breit mit 16 cm Rahmen.

Gründe dafür, die gleiche Rahmengröße zu verwenden:

Sie können diese Rahmen oder andere Rahmen aus der Brutkammer mit Brut füllen. Sie können auch Honig aus den Rahmen ziehen, und beginnen, Ableger zu züchten. Sie können ein unbegrenztes Brutnest ziehen und wenn die Königinnen in den Rahmen legen, dann nehmen Sie diese Rahmen voller Brut einfach und tauschen Sie sie gegen Honig aus der Brutkammer aus. Verschiedene Rahmengrößen behindern Sie nur bei der Arbeit an Ihren Stöcken.

Gründe für mittlere Rahmen anstelle von großen: Ein 10er Rahmen voller Honig wiegt bis zu 25 Kilo. Damit ist eigentlich alles gesagt.

Verschiedene Rahmen von ganz klein bis extra groß
Verschiedene Rahmen von ganz klein bis extra groß

Verschieden tiefe Kisten von ganz flach bis extra tief
Verschieden tiefe Kisten von ganz flach bis extra tief

Verschiedene Kastenbreiten, von zwei bis zehn Rahmen
Verschiedene Kastenbreiten, von zwei bis zehn Rahmen

Rahmenmenge

Wenn Sie sich für eine Rahmengröße entschieden haben, dann sollten Sie als nächstes entscheiden, wie groß Ihr Stock werden soll. Der Durchschnitt liegt bei 10 Rahmen. Es gibt viele Vorteile für diese Anzahl, es gibt aber auch viele für leichtere Stöcke (20 gegenüber 25 Kilo). Das 8-Rahmen-Set von Brushy Mt., Miller Bee Supply, Walter T. Kelley oder anderen Anbietern ist gut geeignet, um sich weniger Arbeit zu machen. Sie müssen sich entscheiden, ob Sie lieber leichtere Kisten haben wollen oder doch die Standardgröße. Ich bin auf 8er-Rahmen umgestiegen. Einer der Vorteile dieser Größe ist, dass sie so vielseitig einsetzbar sind. Sie haben denselben Umfang wie ein Ablegerkasten und kann auch als solcher verwendet werden. Mit einem Brett könnte er sogar für ein Begattungsvölkchen mit zwei Rahmen verwendet werden und, wenn nötig, zu acht Rahmen erweitert werden.

Rahmenstil und Kunstwabengröße

Bezüglich Rahmen, Kunstwaben, etc. müssen Sie sich entscheiden, ob Sie mit Plastikkunstwaben, Plastikrahmen, vollverdrahteten Plastikwaben oder ähnlichem arbeiten wollen und in welcher Größe Sie die Kunstwaben haben wollen. Ich würde Ihnen empfehlen, nur kleine Zellen, PermaComb oder Honey Super Cell zu kaufen. Wenn Sie Wachs verwenden wollen, dann kaufen Sie Wachs für kleine Zellen von Dadant oder einem anderen Anbieter. Auf dem Markt sind inzwischen keine kleinzelligen Plastikwaben von Dadant mehr erhältlich. Von Mann Lake's PF120's gibt es 4,95 mm Zellen mit Rahmen und Kunstwaben. Wenn Sie Ihre Rahmen nicht selber bauen wollen, aber auch nicht warten wollen, bis Ihre Bienen sie selber durchzogen haben, und wenn Sie sich nicht gleichzeitig auch um Wachsmotten oder Bienenstockkäfern sorgen wollen, dann sollten Sie PermaComb oder Honey Super Cell kaufen. Ich erhitze PermaComb auf 93°C und tauche es in 100°C heißes Bienenwachs. Dann schüttele ich den Wachsüberschuss ab. Das funktioniert für 4,9 mm Zellen und scheint alle Probleme mit Motten in den Griff zu bekommen. Machen Sie sich im Moment noch keine Sorgen über Rückentwicklung oder ähnliche komplexe Dinge, sondern bleiben Sie einfach bei Kunstwaben in natürlicher oder kleiner Zellgröße (4,9 mm). Oder benutzen Sie einfach Rahmen ohne Kunstwabeneinsatz (im entsprechenden Kapitel finden Sie mehr Infos).

Acht mittlere Rahmen

Um Verletzungen durch das Anheben zu vermeiden und sich das Leben einfacher zu machen, sollten Sie mittlere Kästen für acht Rahmen kaufen. Suchen Sie sich einen Hersteller aus, der Ihnen einen vernünftigen Preis anbietet und lieferfähig ist.

Von links nach rechts: acht Rahmen, zehn Rahmen, acht Rahmen
Von links nach rechts: acht Rahmen, zehn Rahmen, acht Rahmen

Plastikrahmen für kleine Zellen

Wenn Sie kein Problem mit Plastik haben, dann kaufen Sie Rahmen und Kunstwaben von Mann Lake PF120. So brauchen Sie keine Zeit darin zu investieren zu lernen, wie man Rahmen baut, Waben verdrahtet usw. Meiner Erfahrung nach sind dies die besten, um schnell kleine Zellgrößen zu bekommen.

Wenn Sie die Vorstellung von Plastik nicht so mögen

Dann benutzen Sie Rahmen ohne Kunstwaben. Meiner Meinung nach ist das eine gute Entscheidung, weil es die natürlichste Methode ist. Ich würde die oberen Keilrahmen kaufen und den Winkel um 90 Grad drehen, damit der Stock gut ausgerichtet ist.

Standbrettfütterer

Jay Smith-Stil Bodenfütterer
Jay Smith-Stil Bodenfütterer

Ich würde solide Standbretter kaufen und sie zu Standbrettfütterern umbauen. Sie brauchen nicht viel Geld für Fütterungsvorrichtungen ausgeben, wenn Sie vorhaben, den Bienen etwas Honig zu lassen anstatt sie zu füttern, und nur im Notfall etwas zur Fütterung dazuzugeben.

Ich würde die Fütterer ohne Eingang bauen und einfach einen Stöpsel zum Ablaufen basteln. Die Oberbedeckung sollte Zugänge von oben haben, um Stinktiere, Mäuse, Gras, Schnee und Tau fernzuhalten.

Grundausrüstung

Einige Grundinstrumente für Bienenzüchter

Großer Rauchapparat

Ich würde einen guten und großen Rauchapparat kaufen. Die großen sind am einfachsten anzuzünden und brennen am besten. Die kleineren sind schwieriger anzuzünden und brennen nicht so gut. Ich würde den Rauchapparat immer dann anwenden, wenn Sie mehr vorhaben, als nur kurz den Deckel hochzuheben. Ich würde ihn auch dann anwenden, wenn Sie Grund haben anzunehmen, dass die Bienen defensiv sind, weil zum Beispiel Futtermangel herrscht oder ähnliches. Räuchern Sie die Bienen nicht zu sehr ein. Stellen Sie sicher, dass der Apparat gut brennt, blasen Sie in den Eingang und danach über die obersten Leisten. Legen Sie den Apparat beiseite und lassen Sie ihn liegen, es sei denn, die Bienen beginnen sich aufzuregen.

Schleier, Jacke oder Anzug

Wenn ich nur einen Schutzanzug hätte, würde ich wahrscheinlich eine Jacke mit einem Reißverschluss-Schleier vorziehen. Diesen benutze ich am meisten, aber es ist natürlich auch angenehm, einen Ganzkörperanzug zusammen mit einem Reißverschluss-Schleier zu haben. Auf diese Weise brauche ich keine Angst vor den Bienen zu haben. Wenn Sie sie lange genug wütend machen, dann kommen sie allerdings auch hier durch, aber sie brauchen dafür eine ganze Weile. Wenn Sie das Geld haben, dann würde ich mir beides anschaffen. Ich mag eher die mit Kapuze als die mit Helm. Am Anfang fühlte ich mich etwas paranoid dadurch, dass die Kapuze direkt an meinem Kopf anliegt, aber ich habe drei Nylon-Outfits (eine Jacke und zwei Overalls) und zwei aus Baumwolle, alle mit Kapuze und ich bin noch nie in den Hinterkopf gestochen worden, wie ich befürchtet hatte. Meine Lieblingsjacke ist die Ultra Beeze aus Maschen, die stachelgeprüft sind und sich an einem heißen Tag trotzdem kühl anfühlen. Sie ist teuer, aber jeden Cent wert.

Handschuhe

Ich würde normale Lederhandschuhe empfehlen und sie in den Ärmeln der Jacke festtackern. Sie sind leichter anzuziehen als die langen Handschuhe und außerdem billiger

Stockwerkzeug

Jede Art von flachem Stab tut seinen Dienst. Einer meiner Lieblinge ist ein sehr altes leichtes Beil (die Klinge ist etwa 3,8 cm breit und 15 cm lang). Ich habe es am Ende angespitzt. So kann ich eine Kiste aufhebeln und Dinge auskratzen. Allerdings eignet es sich nicht besonders gut zum Nägel heraus ziehen, und wenn man zu heftig hebelt, dann würde es wohl brechen. Wenn Sie Werkzeug kaufen, kann ich Ihnen das italienische Stockwerkzeug von Brushy Mt. empfehlen. Eines der Werkzeuge hat einen Hebehaken an einer Seite, es ist lang und hat dadurch eine gute Hebelwirkung. Leider habe ich es im letzten Katalog nicht mehr entdeckt. Ein anderes meiner Lieblingswerkzeuge ist das Thorne Messerwerkzeug, mit einem Rahmenheber oder auch das Maxant´s Rahmenheber-Werkzeug. Allerdings mag ich das italienische von Brushy Mt. mehr, weil der Haken besser zwischen die Rahmen passt.

Eine Bienenbürste

Sie können sie kaufen, oder, falls Sie Vögel haben oder jagen, können Sie auch eine lange Feder verwenden. Dafür muss der Kiel allerdings recht fest sein, damit die Feder etwas taugt. Sie werden hin und wieder Bienen abbürsten müssen, um zu ernten oder andere Dinge zu erledigen. Schütteln funktioniert manchmal, aber manchmal brauchen Sie eben einfach eine Bürste, wenn die Bienen sich zum Beispiel alle in einer Ecke des Stocks zusammenkugeln, dann können Sie sie auseinanderbürsten, ehe Sie die nächste Kammer aufsetzen.

Zusätzliche nützliche Ausrüstung

Diese Dinge sind nützlich, aber nicht unbedingt notwendig. Ich denke aber, es kann nicht schaden, sie zu kaufen.

Werkzeugkiste

Sie können Ihre Werkzeuge einfach in einem 20-Liter-Eimer aufbewahren, aber wenn Sie eine schöne Werkzeugkiste haben wollen, empfehle ich die von Brushy Mt. die auch also Schwarmkammer genutzt werden kann. Sie hat Platz für Stockwerkzeug, einen Rahmenhalter, einen Rauchapparat, eine Rahmenstange und Platz für Krimskrams. Die Kiste dient außerdem gut als Hocker. Wenn Sie Ihre eigene Werkzeugkiste bauen wollen, dann schauen Sie sich die von Brushy Mt. an und bauen sie einen Ablegerkasten um.

Königinnenfänger

Ich finde die, die wie Haarspangen sind, am besten, weil sie die Königin fangen, ohne sie zu verletzen. Sie müssen natürlich trotzdem vorsichtig sein, aber der Fänger ist so gestaltet, dass die Königin nicht so leicht verletzt wird und die Arbeiter einfach hindurchkommen. Manchmal reicht es völlig, wenn Sie wissen, wo sich die Königin befindet, während Sie ein paar Dinge umbauen oder eine Aufteilung vornehmen. Mit einem Tubenschreiber und einem Farbstift können Sie sie ganz einfach kennzeichnen.

Königinnenmuff

Ich habe einen von Brushy Mt. So können Sie die Königin mit der Haarspange fangen und sie in den Muff packen, ohne befürchten zu müssen, dass sie Ihnen davonfliegt.

Rahmen nagelvorrichtung

Diese Vorrichtung (wie sie Walter T. Kelly hat), ist praktisch, um Holzrahmen zusammenzufügen. Sie hält 10 Rahmen fest an einer Stelle, um sie nageln zu können. Am Anfang ist es etwas kompliziert zu handhaben, aber sie wird Ihnen viel Zeit und Frust einsparen.

Tackergerät und Kompressor

Wenn Sie ein Auto haben, dann brauchen Sie sowieso einen Kompressor. Ein Tackergerät kostet weniger als 100 Dollar. Walter Kelly bietet eins in genau der richtigen Größe an. Es schießt Heftklammern von 3,8 cm bis 1,5 cm (die Klammern kaufe ich im lokalen Baumarkt). Die 2,5cm-Klammern sind perfekt für die Rahmen. Die 3,8cm-Klammern sind ideal, um die Kästen zusammenzuheften. Die 1,5cm-Klammern sind praktisch, wenn Sie nicht wollen, dass die Klammer durch ein 2cm-Brett hindurchgeht und die 3,2 cm, wenn Sie wollen, dass es durch zwei 3,2cm-Bretter hindurchgeht (wenn Sie zum Beispiel Griffe an selbstgemachten Kisten befestigen wollen). So brauchen Sie auch nicht all diese Löcher vorzubohren. Ich war jahrelang Tischler und bin ziemlich gut im Nageln, aber wenn ich Rahmen mache, dann verbiege ich die Hälfte der Nägel. Wenn man es von Hand macht, verbiegt sich eben die Hälfte. Aber vielleicht bin ich einfach daran gewöhnt, einen Nagel mit einem Schlag zu versenken und habe einfach kein Fingerspitzengefühl.

Entsafter

Ich würde nicht unbedingt einen neuen Entsafter kaufen, wenn Sie nur ein paar Stöcke haben. Wenn Sie ein gutes Angebot finden, warum nicht, aber einen neuen Entsafter zu kaufen ist Geldverschwendung. Sie sollten lieber die Augen nach einem Schnäppchen bei gebrauchten Entsaftern aufhalten. Ich habe die ersten 26 Jahre meines Züchterlebens einfach die Waben zerstoßen und ausgesiebt und geschnittenen Wabenhonig gemacht. Letztlich habe ich dann einen 9/18 Motor gekauft, als ich mehr Stöcke hatte. Ich bin heute froh, dass ich auf den richtigen Entsafter gewartet habe.

Vermeiden Sie Geräte

Ich würde all die Geräte, die es auf dem Markt gibt, vermeiden, weil sie überflüssig und teuer sind. Ich mag das italienische Stockwerkzeug von Brushy Mt, aber Rahmenhalter, Rahmenklammern und ähnliches würde ich nicht kaufen.

Nützliche Geräte

Es gibt einige nützliche Dinge auf dem Markt. So finde ich zum Beispiel den Ablegerkalender „Ready Date“ sehr praktisch, um einen Überblick über den Stand des Stocks zu behalten. Wenn Sie Außenstände haben und Ihren Rauchapparat umherschleppen, dann gibt es von betterbee.com eine Kiste für den Rauchapparat, der aus Sicherheitsgründen empfehlenswert ist. So können Sie Ihren Rauchapparat anzünden, ohne Angst zu haben Ihr Auto mitanzuzünden.

Michael Bush

email address

Copyright 2009-2015 von Michael Bush

Bush Bienen Startseite